Sie haben eine gewerblich-technische Ausbildung absolviert und möchten sich zusätzlich für eine kaufmännische Karriere in der mittleren Führungsebene qualifizieren?
Jacob Lund - stock.adobe.com

Geprüfter Fachmann für kaufmännische Betriebsführung nach der Handwerksordnung (HwO)

Sie haben eine gewerblich-technische Ausbildung absolviert und möchten sich zusätzlich für eine kaufmännische Karriere in der mittleren Führungsebene qualifizieren?

Überzeugen Sie mit Ihrer fachübergreifenden Kompetenz.

Lernen Sie bei uns, wie Sie ein Unternehmen analysieren und bewerten, gründen oder übernehmen und es erfolgreich führen. Mit diesen Qualifikationen koordinieren Sie die Schnittstelle zwischen den wirtschaftlichen und  technischen Aufgabenbereichen. 

Im Wahlhandlungsfeld „Kommunikations und Präsentationstechniken im Geschäftsverkehr einsetzen“ lernen Sie  kundenorientiert und bedarfsgerecht zu beraten. Außerdem zeigen wir Ihnen, wie Sie aus Kundenbeschwerden  nutzen generieren und wie Sie Ihr Auftreten durch strukturierte, mediale und rhetorische Präsentationstechniken optimieren.

Profitieren Sie von diesen Kursinhalten!

Für den Abschluss „Geprüfte/r Fachmann/-frau für kaufmännische Betriebsführung nach der Handwerksordnung“ muss das Grundmodul und das Wahlhandlungsfeld abgelegt werden.

Grundmodul

Entspricht Teil III der Meisterprüfung

  • Grundlagen des Rechnungswesens und Controllings
    • Buchführung/Jahresabschluss und Grundzüge der Auswertung, Kosten- und Leistungsrechnung, Controlling
  • Grundlagen wirtschaftlichen Handelns im Betrieb
    • Handwerk in Wirtschaft und Gesellschaft, Marketing, Organisation, Personalwesen und Mitarbeiterführung, Finanzierung, Planung, Gründung
  • Rechtliche und steuerliche Grundlagen
    • Bürgerliches Recht, Mahn- und Klageverfahren, Zwangsvollstreckung, Insolvenzverfahren, Handwerks- und Gewerberecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Wettbewerbsrecht, Arbeitsrecht, Sozial- und Privatversicherungen, Steuern

Wahlhandlungsfeld

Kommunikations- und Präsentationstechniken im Geschäftsverkehr einsetzen

  • Beratungsgespräche bedarfsgerecht führen
    • Umgangsformen und Kommunikationsregeln, Grundmodell der Kommunikation, Gesprächstechniken und -dokumentation
  • Beschwerdegespräche als Instrument zur Verbesserung der Kundenbeziehung nutzen
    • Umgang mit Konflikten, Selbstreflektion, Lösungsstrategien
  • Sich und das Unternehmen präsentieren
    • Präsentationstechniken, Rhetorik und deren Grundsätze, Medieneinsatz und Abstimmung auf die Zielgruppe

Wenn Sie den Meisterbrief anstreben, haben Sie mit dem erfolgreichen Abschluss der Fortbildungsprüfung schon einen Teil der Prüfung in der Tasche, denn Sie werden von Teil III der Meisterprüfung befreit.



Voraussetzungen für Ihren Erfolg

Zur Teilnahme an der Fortbildungsprüfung "Geprüfte/r Fachmann/-frau für kaufmännische Betriebsführung nach der Handwerksordnung" benötigen Sie

  • eine erfolgreich abgelegte Gesellen oder Abschlussprüfung in einem anerkannten dreijährigen Ausbildungsberuf oder
  • eine erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten zweijährigen Ausbildungsberuf und eine zweijährige Berufspraxis

Bitte beachten Sie, dass mit der Anmeldung zum Lehrgang nicht die Zulassung zu dieser Fortbildungsprüfung verbunden ist. Die Zulassung wird durch den zuständigen Prüfungsausschuss ausgesprochen.

Gerne prüfen wir unverbindlich Ihre persönlichen Zulassungsvoraussetzungen.
Nehmen Sie dazu bitte mit unserer Prüfungsabteilung Kontakt auf.

  

Silvia Kellner

Tel. 0911 5309-274
Fax 0911 5309-475
silvia.kellner--at--hwk-mittelfranken.de

Gibt es  Fördermöglichkeiten?

Eine Förderung ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich.
Gerne stehen wir Ihnen dabei beratend zur Seite.